Das Bergbau-Archiv und seine Bestände

Kroker, Evelyn
Das Bergbau-Archiv und seine Bestände
Das Bergbau-Archiv und seine Bestände
 
Auflage
1. Auflage
Umfang
571 Seiten, mit Abb.
Einband
gebunden
Erscheinungstermin
30.06.2001
Bestell-Nr
14133
ISBN
978-3-402-14133-5
Preis
10,00

Weitere Informationen

Das im Anschluss an die Kohlenkrise von 1968/69 beim Deutschen Bergbau-Museum Bochum eingerichtete Bergbau-Archiv hat in den letzten 30 Jahren die Unterlagen der stillgelegten Ruhrzechen und des nicht mehr bestehenden Erzbergbaus übernommen. Als zentrales historisches Archiv für den deutschen Bergbau lagern in seinen Magazinen inzwischen mehr als 4 Kilometer Akten, Grubenrisse, Plakate, Fotos und Filme. Das Ergebnis jahrzehntelanger Katalogisierung und Inventarisierung – seit 10 Jahren unter Einsatz moderner EDV – liegt hier in Buchform vor. Umfangreiche Register erschließen den voluminösen Band.

Das 600 Seiten starke Nachschlagewerk beschreibt 117 Bestände von Unternehmen des Steinkohlenbergbaus, des Erzbergbaus und von bergbaulichen Verbänden. Hinzu kommen 100 Nachlässe von Privatpersonen, die als Oberberghauptmann oder Generaldirektor, aber auch als Hauer und Fördermaschinist tätig waren. Jeder Bestand enthält eine historische Einleitung sowie eine detaillierte Inhaltsbeschreibung. Einzigartig für einen Archivführer wird jeder Bestand durch eine ebenso aussagekräftige wie außergewöhnliche Bebilderung illustriert. So sieht man Konrad Adenauer und August Thyssen bei einer Grubenfahrt 1925 auf der Duisburger Schachtanlage Thyssen 4/8 oder eine Gesamtansicht des Uranerz-Tagebaus im kanadischen Key Lake.
programmierung und realisation © 2021 ms-software.de