Müller, Jörn/Rode, Christian (Hrsg.)
hier geht's zum Ebook

Wie realisiert sich Freiheit im Denken, Entscheiden und Handeln von Personen unter den Bedingungen einer von Kontingenz geprägten Geschichte? Dies ist eine der zentralen Leitfragen im Werk von Prof. em. Dr. Theo Kobusch, dem dieser Band anlässlich seines 70. Geburtstags gewidmet ist. Die Texte, die hier vereint sind, thematisieren verschiedene Antworten auf die obige Frage aus philosophischer, altphilologischer und theologischer Sicht.

erschienen 16.04.2018
ISBN 978-3-402-13299-9
Preis 49,00 €
Berndt, Rainer (Hrsg.)
Bandnummer 13
erschienen 16.04.2018
ISBN 978-3-402-10445-3
Preis 79,00 €
Schweighöfer, Stefan
Woher erhalten Normen und Gesetze ihre verpflichtende Kraft? Francisco Suárez S. J. (1548-1617) bearbeitet in seinen verschiedenen Schriften zur Rechtsphilosophie und Moraltheologie diese Frage unter verschiedenen Aspekten, von einer Kritik des Erkenntnisvermögens und des Willens, über eine Analyse des Gesetzesbegriffs bis hin zu einer Theorie politischer Macht. Dabei leistet er nicht nur einen historisch relevanten Beitrag zur Naturrechtstradition, sondern ebenso zu systematischen Problemstellungen der heutigen philosophischen Debatte. Stefan Schweighöfer rekonstruiert aus den verschiedenen Teilen des Gesamtwerks Suárez’ die Grundlegung seiner Rechts- und Moralphilosophie.
Bandnummer 83
erschienen 16.04.2018
ISBN 978-3-402-10297-8
Preis 47,00 €
Petrásek, Jirí
Nikolaus von Jauer gilt als Musterbeispiel eines Universitätsgelehrten, der die katholische Position gegen die hussitische Lehre verteidigte. Sein Traktat gehört zu einem Korpus von elf Reaktionen, die inhaltlich auf die hussitischen Manifeste aus den Jahren 1430/31 reagieren. Durch die Erschließung der Originalquellen und die interdisziplinäre Herangehensweise wird aufgezeigt, dass besonders die Interpretation des Hussitismus als Häresie ein verbindendes Element in der Argumentation darstellt. Es bietet sich ein eindrucksvoller Einblick in den katholisch-hussitischen Diskurs, wobei deutlich wird, wie der „Glaubenskrieg“ in schriftlicher Form und mit propagandistischen Waffen ausgefochten wurde.
Bandnummer 82
erschienen 16.04.2018
ISBN 978-3-402-10293-0
Preis 49,00 €
Kny, Christian
hier geht's zum Ebook

Nicolaus Cusanus (1401-1464) konzipiert menschliche Erkenntnis als kreative, asymptotische Assimilation. Die vorliegende Monographie behandelt diese Erkenntnisauffassung in zwei Schritten: Zunächst wird ihre systematische Gestalt in zentralen Werken aus dem cusanischen Oeuvre untersucht. Im Anschluss wird sie unter einigen epistemologischen Kernaspekten eingehender betrachtet und historisch kontextualisiert. Dabei zeigt sich, dass Cusanus trotz gewisser systematischer Unschärfen seine Auffassung menschlicher Erkenntnis in Form eines maßvollen Erkenntnisoptimismus plausibel zu machen weiß.

Bandnummer 84
erschienen 28.03.2018
ISBN 978-3-402-10299-2
Preis 58,00 €
Leppin, Volker
Bandnummer 5
erschienen 01.09.2017
ISBN 978-3-402-15671-1
Preis 14,80 €
ISSN 1869-9782
erschienen 26.04.2017
ISBN 978-3-402-18880-4
Preis 24,80 €
Casarella Peter
hier geht's zum Ebook

This study examines the Verbum speculation of Nicholas of Cusa. The investigation concentrates equally on the concept of language that he inherited from medieval and Quattrocento sources and the theology of the Word that he designed using his own resources and distinctive approaches. The analysis includes a consideration of the resonances between Gadamer’s hermeneutical theory and Cusanus’s unfolding of a productive and rhetorically-oriented concept of the Word. The last section reviews recent literature on language and theology in Nicholas of Cusa and offers reflection on how research on Cusanus and intercultural theology could move forward in the future.

Bandnummer 21
erschienen 22.03.2017
ISBN 978-3-402-03168-1
Preis 58,00 €
Bandnummer 13
erschienen 15.03.2017
ISBN 978-3-402-10236-7
Preis 29,80 €
Schärtl, Thomas / Tapp, Christian / Wegener, Veronika
hier geht's zum E-Book

The present volume is dedicated to the question whether or not the concept of a personal God faces serious challenges and whether these challenges also include a serious modification of classical theism. Along these lines the complicated relations between classical theism and personal theism as well as the chances for the development of non-standard conceptions of the divine are discussed and presented.

Bandnummer 7
erschienen 15.08.2016
ISBN 978-3-402-11894-8
Preis 37,00 €

Seiten

2 3 30

Titel pro Seite

5 10 25 50

programmierung und realisation © 2018 ms-software.de