Open Access im Aschendorff Verlag

 

www.aschendorff-buchverlag.de/openaccesstitel

 

Autoreninformation

Der Aschendorff Verlag unterstützt das Publizieren im Open Access. Autoren und Autorinnen können ihr Werk nach Wunsch rein digital, parallel zur gedruckten Form oder erst nach einer sogenannten Embargo-Frist frei zugänglich machen.

 

Qualität und Transparenz

Seit 300 Jahren publiziert der Aschendorff Verlag wissenschaftliche Literatur mit hohem Qualitätsanspruch. Die Publikationen durchlaufen vor ihrer Veröffentlichung ein Peer-Review-Verfahren im Hinblick auf ihre fachliche und qualitative Eignung.

Alle Publikationen im Open Access werden wie unsere Printproduktionen mit Sorgfalt und auf hohem Niveau hergestellt.

 

Lizenzen und Copyright

Für die Veröffentlichung im Open Access empfiehlt der Aschendorff Verlag die wissenschaftsweit anerkannte Creative Commons Lizenz „Attribution–Non-Commercial–No-Derivs“ (CC BY-NC-ND 4.0, http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/): Rezipienten und Rezipientinnen können das Werk unter Quellenangabe für nicht-kommerzielle Zwecke vervielfältigen und verbreiten, sind jedoch nicht dazu befugt, den Text zu ändern. Das Copyright verbleibt beim Autor oder der Autorin. Andere Lizenzmodelle können auf Wunsch Anwendung finden.

 

Verbreitung und Archivierung

Im Open Access-Bereich unserer Digitalen Bibliothek sind die veröffentlichten Titel frei zugänglich. Alle elektronisch verfügbaren Titel sind im Volltext detailliert recherchierbar. Darüber hinaus werden die Titel in die maßgeblichen Open Access- sowie institutionellen bzw. fachspezifischen Repositorien eingestellt (OAPEN) und umfangreich über Kataloge sowie Online-Marketing beworben und verbreitet. Metadaten (inklusive DOI und ORCID) werden an alle relevanten Bibliotheken und Discovery Services (DOAB, DOAJ) übermittelt.

Autoren und Autorinnen können ihre Open Access-Publikation auf eigenen Internetseiten oder in institutionellen bzw. öffentlichen, nicht-kommerziellen Repositorien der Öffentlichkeit zugänglich machen.

 

Finanzierung und Förderung

Die Veröffentlichung im Open Access ist kostenpflichtig. Publikationsgebühren werden in Form von Book- bzw. Article Processing Charges (BPC/APC) erhoben.

Die Kosten variieren aufgrund verschiedener Faktoren (z.B. Umfang des Titels oder Ausstattung einer Druckausgabe). Eine Kalkulation, die die zeitgleiche Publikation im Print und Open Access vorsieht (Gold Open Access), kann wie folgt aussehen:

Umfang: 336 Seiten

Ausstattung der Druckausgabe: Softcover, Werkdruckpapier

Satz und Layout durch den Verlag inklusive

Ladenpreis der Druckausgabe: 49,00 Euro

Gesamtkosten: 6.796 Euro inkl. 19% MwSt.

Da bei einer Open Access-Publikation prinzipiell weitere Varianten denkbar sind – etwa die ausschließlich digitale Publikation oder die zeitlich zur Druckausgabe versetzte digitale Publikation (Green Open Access) – werden interessierte Autoren und Autorinnen darum gebeten, sich für ein individuelles Angebot mit dem Verlag in Verbindung zu setzen.

Zahlreiche Institutionen und Universitäten bezuschussen die Veröffentlichung im Open Access. Der Verlag berät Sie auch gerne im Blick auf diese finanziellen Fördermöglichkeiten.

 

Ansprechpartner im Aschendorff Verlag

Julian Krause, Lektorat Geschichte

Tel.: 0251 / 690-91 3007

julian.krause@aschendorff.de

 

Dr. Bernward Kröger, Lektorat Theologie und Philosophie

Tel.: 0251 / 690-91 3008

bernward.kroeger@aschendorff.de

 

Dr. Dirk F. Paßmann, Verlagsleitung

dirk.passmann@aschendorff.de

 

[Stand: 08. Juli 19]

 

www.aschendorff-buchverlag.de/openaccesstitel

programmierung und realisation © 2019 ms-software.de