Spicilegium Friburgense 34: de Kegel

de Kegel, Rolf
Spicilegium Friburgense 34: de Kegel
Johannes von Segovia, Liber de Magna
Auctoritate episcoporum in Concilio Generali
 
Bandnummer
34
Auflage
1. Auflage
Umfang
681 Seiten
Einband
kartoniert
Erscheinungstermin
01.01.1995
Bestell-Nr
13522
ISBN
978-3-402-13522-8
Preis
78,95

Weitere Informationen

Vom spanischen Theologen Johannes von Segovia ist vor allem die Historia gestorum generalis synodi Basiliensis bekannt geworden, in welcher er den Ist-Zustand des Basler Konzils (1431-1449) erarbeitet hat; erstmals im Druck zugänglich gemacht wird hier der Liber de magna auctotitate episcoporum, in welchem der Soll-Zustand eines allgemeinen Konzils dargestellt wird. Die Hervorhebung des status episcoprum bringt einerseits den Ausschluss der Laien vom Generalkonzil - Segovia war keineswegs so egalitär wie radikale Richtungen auf dem Basler Konzil - und verbindet andererseits Kirche und Bischofskollegium so konsequent miteinander, wie es kaum ein anderer Autor seiner Zeit getan hat. In eingehender Behandlung der damaligen Verfassungstheorien hat Segovia versucht, aus der Sackgasse des schroffen Konziliarismus/Papalismus herauszuführen, mit welchem die Kirche nicht leben konnte.
programmierung und realisation © 2019 ms-software.de