Kinder der Wende

Felder, Gerd
Kinder der Wende
Ein Schulprojekt zu Osteuropa, Mauerfall und Wiedervereinigung im Auftrag von Renovabis
 
Auflage
1. Auflage
Einband
kartoniert
Erscheinungstermin
10.05.2010
Bestell-Nr
12848
ISBN
978-3-402-12848-0
Preis
12,80

Weitere Informationen

Die politische Wende in der DDR und den Ländern Ost- und Mitteleuropas sowie
die Wiedervereinigung Deutschlands und damit des ganzen Kontinents - das
waren in den Jahren 1989/90 historische Meilensteine. Doch die
Vorstellungen von Osteuropa sind heute mit vielen Vorurteilen und Klischees
belastet, und die dramatischen Ereignisse von damals sind für die
nachgeborene Generation oft nur noch das Geschehen einer längst vergangenen
Zeit.

Im Herbst 2009 haben sich drei Schulen - das Gymnasium im Stift Neuzelle
(Brandenburg), die Theodor-Heuss-Realschule Dortmund und die
Liebfrauenschule Bonn - im Rahmen eines bundesweiten Pilotprojekts des
katholischen Hilfswerks Renovabis (Freising) mit dem Thema “20 Jahre Wende -
der Osten Europas und wir³ befasst. Unter der Leitung des Journalisten und
Theologen Gerd Felder (Münster) haben 200 Schüler aus Ost- und
Westdeutschland Straßenbefragungen durchgeführt, sind den osteuropäischen
Wurzeln in den eigenen Familien nachgegangen, haben sich mit der jüngeren
Geschichte im engeren und weiteren Umfeld beschäftigt und wurden gar selbst
zu Autoren.

Die meisten Artikel, die dabei entstanden sind, sind in diesem Buch
versammelt. Die Interviews, Reportagen, Kommentare, Berichte, Porträts,
Gedichte und Kurzgeschichten zeigen dem Leser auf eine eindrucksvolle,
persönliche Weise: Hier haben Schüler im Laufe eines Projekts ihr ganz
eigenes Bild vom östlichen Teil unseres Kontinents gewonnen, die
DDR-Vergangenheit ebenso unbefangen wie kritisch unter die Lupe genommen und
sich neu mit dem Mauerfall und der Wiedervereinigung Deutschlands
auseinandergesetzt. So steht am Ende des Projekts und des Buches die
Erkenntnis: Wir alle sind Kinder der Wende.
programmierung und realisation © 2021 ms-software.de