Sonntag, 24. Juni 2035

Baumeister, Klaus
Sonntag, 24. Juni 2035
Roman
 
Auflage
1. Auflage
Umfang
323 Seiten
Einband
gebunden
Erscheinungstermin
24.04.2018
Bestell-Nr
13323
ISBN
978-3-402-13323-1
Preis
16,80

Weitere Informationen

Mitten in der Stadt wird eine Beerdigung gefeiert, und das ganze Land schaut zu. Zehn Jahre lang hat Katharina de Vries für diese Beerdigung gekämpft, zwei Jahre lang hat sie das Event vorbereitet. Jetzt ist der große Tag gekommen.
Ihr literarischer Wegbegleiter ist der längst verstorbene und längst vergessene Autor Wolfgang Rehberger. Er schrieb einmal: „Man sagt, die Tragödie der Wiedertäufer habe unsere Abenteuerlust für 500 Jahre gestillt. Ich freue mich auf Sonntag, 24. Juni 2035. Dann sind die 500 Jahre vorbei.“
In der Tat: An diesem Sonntag erlebt Katharina ein Abenteuer. Und was für eins.

Über den Autor

Seit 1993 arbeitet Klaus Baumeister als Lokalredakteur in Deutschlands größter Kleinstadt. Seit 1993 wartet er auf den einen großen Tag, der ihm den Stoff für die Story seines Lebens bieten soll. Da er nicht weiß, ob dieser Tag je kommen wird, hat er ihn einfach erfunden. Es ist der 24. Juni 2035.
Seinen ersten Roman hat Klaus Baumeister in der beruhigenden Gewissheit geschrieben, dass er am 24. Juni 2035 nicht arbeiten muss. Es sei denn, die Bundesregierung führt bis dahin die Rente mit 72 ein.
programmierung und realisation © 2018 ms-software.de