Imperium - Varus und seine Zeit

Aßkamp, Rudolf / Esch, Tobias
Imperium - Varus und seine Zeit
Beiträge zum internationalen Kolloquium des LWL-Römermuseums am 28. und 29. April 2008 in Münster
 
Bandnummer
18
Auflage
1. Auflage
Einband
gebunden
Erscheinungstermin
20.01.2011
Bestell-Nr
15007
ISBN
978-3-402-15007-8
Preis
29,00

Weitere Informationen

In der Öffentlichkeit wird Publius Quinctilius Varus bis heute hauptsächlich als tragischer Verlierer der berühmten Schlacht im Teutoburger Wald im Jahr 9 n. Chr. wahrgenommen. Doch dieses negative Image wird Varus nicht gerecht, denn er hatte zuvor eine höchst erfolgreiche Karriere im Dienste Roms durchlaufen. 19 renommierte Althistoriker und Archäologen aus Deutschland, den Niederlanden, Italien, Kroatien, Griechenland, Israel und der Türkei haben im vorliegenden Band nun ihre aktuellen Forschungen zu Varus und seiner Zeit zusammengetragen. In insgesamt 17 Beiträgen werfen sie dabei ein differenziertes Licht auf die historisch-kulturellen Zusammenhänge um die Zeitenwende, angefangen mit den Personen des Varus und seines germanischen Widersachers Arminius, über die römische Eroberungspolitik in Pannonien und den Nordprovinzen bis hin zu Afrika und dem östlichen Mittelmeerraum, Regionen, in denen Varus bedeutende militärische und politische Ämter bekleidete. Abgerundet wird der Band durch mehrere Beiträge zur Kunst und Architektur des ‚Goldenen Zeitalters’, in dem Rom unter Augustus seine kulturelle Blüte erreichte. Die verschiedenen Artikel vermitteln insgesamt ein umfassendes Bild der Politik und Kulturgeschichte des augusteischen Imperium Romanum, das durch die Katastrophe des Jahres 9 n. Chr. in seinen Grundfesten erschüttert wurde.
programmierung und realisation © 2019 ms-software.de