Zeitschrift für die Geschichte und Altertumskunde
Ermlands, Band 61-2017

Zeitschrift für die Geschichte und Altertumskunde
Ermlands, Band 61-2017
Geschichte und Altertumskunde Ermlands
 
Auflage
1. Auflage
Umfang
IV und 140 Seiten
Einband
kartoniert
Erscheinungstermin
17.04.2018
Bestell-Nr
15718
ISBN
978-3-402-15718-3
Preis
16,80

Weitere Informationen

Aus dem Inhalt des 61. Bandes:
Aufsatz
Marek Jodkowski, Die Diaspora des Bistums Ermland im Jahre 1941
Quelle
Pfarrer Max Kaller auf Rügen. Aufzeichnungen 1906-1917.
Hrsg. von Hans-Jürgen Karp
Rezensionsartikel
Winfried Lipscher, „Die Heimat des Menschen ist der andere Mensch.“
Persönliche Reflexionen zur Anthologie „Deutsch-polnische Erinnerungsorte“
Jan Kopiec, Bischof Maximilian Kaller in polnischer Sicht
Hans-Jürgen Karp, Kardinal Hlond und die Diözese Ermland 1945
Piotr Madajczyk, Erinnerung an Flucht und Vertreibung in der Bunderepublik
Deutschland
Buchbesprechungen
Tadeusz Jurkowlaniec, Nagrobki sredniowieczne w Prusach. (Paul Srodecki)
Parafie w sredniowiecznych Prusach w czasach zakonu niemieckiego od XIII
do XVI w. Hrsg. von Radoslaw Biskup und Andrzej Radziminski.
(Wojciech Zawadzki)
Zycie lokalnych spolecznosci w Prusach Królewskich wpisane w ksiegi
metrykalne. Hrsg. von Wojciech Zawadzki. (Hubert Leschnik)
Mieczyslaw Józefczyk, Z dziejów religijnych Pomezanii w XVIII wieku.
Tom I. Synteza dziejów. Tom II. Zródla do dziejów XVIII-wiecznej
Pomezanii. (Radoslaw Biskup)
Grzegorz Jasinski, Slownik duchownych ewangelickich na Mazurach w XIX
wieku. (Christian Pletzing)
Jan Chlosta, Niemiec z „polska dusza”. Nad biografia Eugeniusza Buchholza.
(Bruno Riediger)
Relinde Meiwes, Klosterleben in bewegten Zeiten. Die Geschichte der
ermländischen Katharinenschwestern (1914-1962). (Rainer Bendel)
Auswahlbibliographie 2016
programmierung und realisation © 2018 ms-software.de