Zivilgesellschaft in Nordrhein-Westfalen

Freise, Matthias/Walter, Andrea
Zivilgesellschaft in Nordrhein-Westfalen
Miteinander | Füreinander
 
Auflage
1. Auflage
Umfang
248 Seiten, umfangreich bebildert, mit Grafiken und Schaubildern
Einband
kartoniert
Erscheinungstermin
04.05.2021
Bestell-Nr
24668
ISBN
978-3-402-24668-9
Preis
16,90

Weitere Informationen

Nordrhein-Westfalen verfügt über eine sehr bunte und vielfältige Zivilgesellschaft, die das Zusammenleben der Menschen im Land maßgeblich prägt: Bürgerinnen und Bürger schließen sich in Vereinen aller Art zusammen, um dort Sport zu treiben, zu musizieren, den Straßenkarneval zu organisieren oder Pferde zu züchten. Sie gründen Stiftungen und Fördervereine, um Ressourcen für wohltätige Zwecke zu akquirieren. Sie schreiben Leserbriefe an ihre Zeitung, vertreten ihre Interessen in Bürgerinitiativen und nehmen an Demonstrationen und Petitionen teil. In Wohlfahrtsverbänden und vielen anderen gemeinnützigen Organisationen entlasten sie schließlich auch den Staat in seinen Aktivitäten.

Das Buch zeichnet in zwölf Kapiteln einen Überblick über die Facetten zivilgesellschaftlichen Lebens im größten deutschen Bundesland, illustriert die Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements für das Zusammenleben der Menschen zwischen Rhein und Weser anhand konkreter Beispiele aus den Regionen und verdeutlicht die aktuellen Herausforderungen, vor denen die Zivilgesellschaft in Nordrhein-Westfalen steht.

Zielgruppe des Buches sind interessierte Bürgerinnen und Bürger, politische Entscheidungsträgerinnen und -träger, Beschäftigte aus Verwaltung und Medien sowie Studierende der Sozialwissenschaften.



Über den Autor

Matthias Freise ist Privatdozent und Akademischer Oberrat am Institut für Politikwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Andrea Walter ist Professorin für Politikwissenschaft und Soziologie an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW am Standort Dortmund.



Inhaltsverzeichnis

Kapitelübersicht
1. Den Pudding an die Wand nageln: Wer oder was ist Zivilgesellschaft?
2. Vom Nachtwächterstaat in die Postmoderne: Zivilgesellschaftliche Traditionen in NRW
3. Die Infrastruktur der Zivilgesellschaft: Vereine, Stiftungen, gGmbHs und Genossenschaften
4. Menschen helfen, das Leben vor Ort mitgestalten: Bürgerschaftliches Engagement
5. Spenden und Stiften für die gute Sache: Der Wert von Philanthropie
6. Missstände aufzeigen und sozialen Wandel befördern: Protest und Soziale Bewegungen
7. Gemeinschaft bilden, Solidarität stiften: Die integrierende Rolle der Zivilgesellschaft
8. Interessenvertretung: Zivilgesellschaft als Mittler zur Politik
9. Hand in Hand: Zivilgesellschaft und Wohlfahrtsstaat
10. Unter Druck: Wie zivilgesellschaftliche Handlungsspielräume schrumpfen
11. Die dunklen Facetten der Zivilgesellschaft: Gefahr für die Demokratie?
12. Ausblick: Wohin steuert die Zivilgesellschaft in Nordrhein-Westfalen?
programmierung und realisation © 2021 ms-software.de