"Ulme stütz Weinstock"

Amselgruber, Florian
"Ulme stütz Weinstock"
Literalisierung kirchlicher Verkündigung auf der Basis paganer Formen bei Clemens von Alexandrien
 
Bandnummer
47
Auflage
1. Auflage
Umfang
398 Seiten
Einband
kartoniert
Erscheinungstermin
30.06.2015
Bestell-Nr
14449
ISBN
978-3-402-14449-7
Preis
57,00

Weitere Informationen



Wie die Forschungsgeschichte belegt, lassen sich die Werke des griechischen Kirchenvaters Clemens von Alexandrien vor allem literarisch, sodann aber auch inhaltlich schwer kategorisieren. Die vorliegende Arbeit präsentiert daher eine grundlegende literarische Analyse seiner Schriften Quis dives salvetur und Paidagogos: Es wird gezeigt, wie Clemens literarische Formen der christlichen Verkündigung in pagane Formen einbettet und letztere somit als Vehikel seiner genuin christlichen Aussageabsicht nutzt. Als literarisches Substrat seiner Werke wird dadurch eine Vielfalt frühchristlicher literarischer Formen – wie Homilie, Schriftflorilegium und Apostel-Überlieferung – erkennbar. Die formale Gestalt seiner Werke spiegelt darüber hinaus ganz konkret die Struktur der Alexandrinischen Katecheseschule wider, die sich als eine prinzipiell kirchliche Institution erweist. Diese Mehrschichtigkeit der literarischen Form bildet ein Analogon zu der inhaltlichen Komplexität: Die Basis seiner theologischen Reflexion bilden stets und unangefochten Glaube und Praxis der großkirchlichen Gemeinde. Erst vor diesem Hintergrund erhält das denkerische Proprium des Clemens sein spezifisches Profil: Der Kirchenvater durchdringt unter souveräner Nutzung und Anverwandlung paganen wie auch häretischen Gedankenguts den überlieferten Glauben und ringt um dessen theologische und philosophische Sicherung und Vertiefung. Die an sich unfruchtbare Ulme des Heidentums wird so zur – äußerlich-formalen wie innerlich-gedanklichen – Stütze des christlichen Weinstocks.

Über den Autor

Florian Amselgruber, geb. 1978, studierte Klassische Philologie in München, Neapel und Oxford. Seit 2007 unterrichtet er im bayerischen Schuldienst. 2011 erhielt er einen Lehrauftrag an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Das vorliegende Werk ist eine überarbeitete Fassung seiner Dissertation, die im Frühling 2014 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster angenommen wurde.
programmierung und realisation © 2019 ms-software.de