Die Bedeutung und Errechnung der Empfängnis in der Astrologie der Antike

Frommhold, Katrin
Die Bedeutung und Errechnung der Empfängnis in der Astrologie der Antike
Die Bedeutung und Errechnung der Empfängnis in der Astro. d. Ant.
 
Bandnummer
38
Auflage
1. Auflage
Umfang
VIII und 296 Seiten
Einband
kartoniert
Erscheinungstermin
09.11.2004
Bestell-Nr
05417
ISBN
978-3-402-05417-8
Preis
39,00

Weitere Informationen

Bereits in den Anfängen der Individualastrologie verspürten die antiken Astrologen den Wunsch, ihre Prognosen nach dem Zeitpunkt der Konzeption als dem eigentlichen Beginn des menschlichen Lebens zu richten.Die Untersuchung übersetzt und analysiert alle Texte griechischer und römischer Autoren zur Empfängnishoroskopie: So wurde die Frage diskutiert, ob die Konstellation zum Zeitpunkt der Empfängnis oder der Geburt den entscheidenden Einfluss auf das menschliche Leben ausübt. Zudem sind verschiedene Anleitungen überliefert, mit denen ein Empfängnishoroskop berechnet werden sollte, und es existierten zahlreiche Methoden, nach denen die antiken Astrologen die Dauer der Schwangerschaft bestimmten und zugleich die Lebensfähigkeit der Neugeborenen prognostizierten. Plutarch überliefert uns das einzige Beispiel für die Praxis der Konzeptionshoroskopie: das Empfängnis- und Geburtshoroskop des Romulus.
programmierung und realisation © 2019 ms-software.de