Anonymi Epternacensis Glossae in logicam

Hollick, Bernd
Anonymi Epternacensis Glossae in logicam
Studie mit kritischer Edition der Texte
 
Bandnummer
5
Auflage
1. Auflage
Umfang
512 Seiten
Einband
gebunden
Erscheinungstermin
22.04.2015
Bestell-Nr
10435
ISBN
978-3-402-10435-4
Preis
66,00

Weitere Informationen

In der unscheinbaren Handschrift Luxemburg, BNL, MS 9, erläutert ein anonymer Glossator des 12. Jahrhunderts drei Schlüsseltexte der antiken Grammatik und Logik: Priscians Institutiones grammaticae sowie, in lateinischer Übersetzung, Pophyrius' Isagoge und Aristoteles' Kategorienschrift. Sorgfältig analysiert er ihre Argumentationsstruktur und diskutiert ihre philosophischen Grundlagen. Dabei wirft der Glossator eine Fülle an linguistischen, physikalischen und ontologischen Fragen auf. Der vorliegende Band erschließt diese für das Denken im frühen und hohen Mittelalter wichtige Quelle erstmals durch eine ausführliche Studie und eine kritische Edition.

In the unimposing manuscript Luxemburg, BNL, MS 9, an anonymous glossator of the 12th century expounds three key texts on ancient grammar and logic: Priscian’s Institutiones grammaticae, as well as Porphyry’s Isagoge, and Aristotle’s Categories in their latin translation. He carefully analyses the argumentative structures and discusses their philosophical foundations. In the process the “glossator” raises numerous linguistic, physical, and ontological questions. In the volume at hand, an elaborate scholarly study and a critical edition make accessible this important source of the Early and High Middle Ages for the first time.
programmierung und realisation © 2019 ms-software.de