Wegbereiter der deutsch-polnisch-tschechischen Versöhnung?

Jäschke, Georg
Wegbereiter der deutsch-polnisch-tschechischen Versöhnung?
Die katholische Vertriebenenjugend 1946-1990 in der Bundesrepublik Deutschland
 
Auflage
1. Auflage
Umfang
X und 393 Seiten
Einband
kartoniert
Erscheinungstermin
07.11.2017
Bestell-Nr
13276
ISBN
978-3-402-13276-0
Preis
49,00

Weitere Informationen

Bedingt durch die politische Aktualität ist in den letzten Jahren das sensible Thema ‚Flucht und Ver-treibung‘ verstärkt in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung gerückt. Dabei wurden auch Erinnerungen wach an die unmittelbare Nachkriegszeit, als Millionen Deutsche aufgrund von Flucht und Vertreibung aus ihren Heimatgebieten östlich von Oder und Neiße in Westdeutschland ankamen.

Erstmals liegt mit diesem Buch eine Gesamtdarstellung der katholischen Jugendverbände aus den Vertrei-bungsgebieten für den Zeitraum zwischen 1946 und 1990 vor. Es beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit kirchliche Jugendgruppen, die in der Tradition der Bistümer Ermland, Breslau und Danzig, aber auch der sudetendeutschen Bistümer standen, im Kontext der politischen, gesellschaftlichen und kirchlichen Umbrüche der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in der Bundesrepublik aus christlicher Motivation heraus als Wegbereiter der Verständigung und Versöhnung mit Polen und Tschechen fungieren konnten.

Insgesamt deckt die Untersuchung ein spannendes Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte ab.
Auf der Grundlage des umfangreichen Archivmaterials der katholischen Jugendverbände, der zeitgenössi-schen Fachliteratur in Form konfessioneller Untersuchungen zum Schicksal der Vertriebenen in der west-deutschen Gesellschaft und einer Reihe von schriftlichen Interviews mit Betroffenen ergibt sich ein facet-tenreiches Bild der Jugendverbände über einen Entwicklungszeitraum von fünf Jahrzehnten. Der interessierte Leser mag sich selber ein Urteil bilden, ob und inwieweit die historische Leistung der katholischen Vertriebenenjugend ein Modell für heutige Bemühungen um Verständigung und Versöhnung sein kann.

Über den Autor

Georg Jäschke; geboren 1953 in Oberhausen; Studium der Geschichte, kath. Theologie und Romanistik an der Universität Münster; seit 1980 im höheren Schuldienst tätig; 2017 Abschluss des Promotionsverfahrens
programmierung und realisation © 2019 ms-software.de