Coena Domini II: Die Abendmahlsliturgie der Reformationskirchen vom 18 bis zum frühen 20. Jahrhundert

Pahl, Irmgard (Hrsg.)
Coena Domini II: Die Abendmahlsliturgie der Reformationskirchen vom 18 bis zum frühen 20. Jahrhundert
Coena Domini II: Die Abendmahlsliturgie
 
Bandnummer
43
Auflage
1. Auflage
Umfang
775 Seiten
Einband
kartoniert
Erscheinungstermin
29.05.2005
Bestell-Nr
13506
ISBN
978-3-402-13506-8
Preis
78,00

Weitere Informationen

Nach dem ersten Band des Werkes «Coena Domini» (Spicilegium Friburgense 29, 1983 ), der die Abendmahlsliturgie der Reformationskirchen im 16./1 7. Jahrhundert enthält, führt dieser zweite Band die Dokumentation bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts weiter und umfaßt im wesentlichen die Abendmahlsordnungen der Aufklärungs- und der Restaurationszeit. Aus den bedeutendsten kirchlichen Traditionen sind die zentralen liturgischen Texte und Handlungen der Abendmahlsfeier dargeboten. Darüber hinaus werden dokumentiert: die von Auswanderern und Missionaren aus ihrer Heimat mitgebrachten liturgischen Ordnungen, die in den neuen Sprach- und Kulturräumen zu eigenen Formen weiterentwickelt wurden; die Abendmahlsliturgien von alternativen «Gemeinde-Kirchen» resp. Freikirchen; ausgewählte Privatagenden, die seit dem 18. Jahrhundert aufgekommen sind.

Après le premier volume de l'ouvrage «Coena Domini» (Spicilegium Friburgense 29, 1983), qui documenrait la liturgie de la Sainte Cène des Eglises issues de la Reforme aux 16e/17e siècles, ce second volume poursuit la présentation jusqu'au milieu du 20e siècle. Il englobe principalement les ordres de Sainte Cène de l'époque des Lumières et de la Restauration et du 19e. «Coena Domini II» comporte les principaux textes de l'eucharistie dans les plus importantes traditions. En plus, on y trouve les ordres liturgiques des émigrés et des missionnaires, emportés de leur pays naral et développés au cœur des civilisations nouvelles; les liturgies de communautés alternatives comme les églises libres; un choix des liturgies privées qui se sont répandues depuis Je 18e siècle.

After ehe firsc volume of «Coena Domini» (Spicilegium Friburgense 29, 1983), which documencs the liturgy of the Lord's Supper in the churches of the Reformation during the 16th / 17th centuries, this second volume continues chis documencation through to the middle of the 20th century. The volume mainly contains texts for the eucharistic celebration from the time of the Enlightenment and of the Restoration. «Coena Domini II» presents the central liturgical texts of the principal ecclesial traditions. The volume also includes: immigrant and missionary liturgical formularies, brought from native lands and adapted to the particular needs of new cultural settings; the liturgical formularies of alternative communities or Free Churches; and a selection of the private liturgies that begin to emerge in the 18th century.
programmierung und realisation © 2019 ms-software.de