Die verlassene Generation

Ley, Michael / Vierboom Carl
Die verlassene Generation
Studierende ohne Wissenschaft und Religion
 
Auflage
1. Auflage
Umfang
178 Seiten
Einband
gebunden
Erscheinungstermin
31.08.2020
Bestell-Nr
24720
ISBN
978-3-402-24720-4
Preis
16,80

Weitere Informationen

Das Hochschulstudium hat sich im Zuge der Bologna-Reform dramatisch verändert. Anstelle wissenschaftlicher Zugänge zur Wirklichkeit finden sich heute kleinteilige Vorschriften, Dauer-Prüfungen und Disziplinierungen.

Das Buch geht der Frage nach, wie sich das neue ‚Betriebssystem‘ der Hochschulen auf das Verhältnis der Generationen auswirkt. Es zeichnet den Alltag der Studierenden zwischen Hörsaal und Partymeile nach und zeigt auf, dass die jungen Menschen bei ihrem Übergang in die Erwachsenenwelt auf orientierende und haltgebende Vorbilder verzichten müssen.

Besondere Ausrichtung erhält die Analyse durch die Frage, welche Bedeutung die Kirche für den Übergang in das Erwachsenenleben einnimmt. Viele Studierende widersprechen ausdrücklich dem Gedanken, sich durch kirchliche Autoritäten beeinflussen zu lassen. Gleichzeitig spüren sie existenziell, dass ein Erwachsenwerden ohne glaubwürdige und verlässliche Institutionen nicht möglich ist.

Über den Autor

Michael Ley ist Psychologe, Psychotherapeut und Geschäftsführer des IQ Bildung in Köln. Er forscht und publiziert zu Bildungsfragen im Umkreis von Familie, Schule, Hochschule und Gesellschaft.

Carl Vierboom ist ebenfalls Psychologe und Geschäftsführer von Vierboom & Partner Wirtschaftspsychologen in Hennef, mit Forschung und Beratung für Unternehmen, Verbände und Behörden.

Beide verbindet eine langjährige Zusammenarbeit in Fragen der Organisationsberatung und -entwicklung.
programmierung und realisation © 2020 ms-software.de