"Si vis pacem, para virtutes"

Merkl, Alexander
"Si vis pacem, para virtutes"
Ein tugendethischer Beitrag zu einem Ethos der Friedfertigkeit
 
Bandnummer
54
Auflage
1. Auflage
Umfang
480 Seiten
Einband
gebunden
Erscheinungstermin
11.12.2015
Bestell-Nr
11698
ISBN
978-3-402-11698-2
Preis
79,00

Weitere Informationen

Die Arbeit beschäftigt sich aus einer theologisch-ethischen Perspektive heraus mit der Relevanz von Tugenden für die Friedensethik. Sie nimmt ihren motivischen Ausgang bei dem Hirtenwort der Deutschen Bischöfe „Gerechter Friede“ (2000) und dem US-amerikanischen Friedenswort „The Harvest of Justice Is Sown in Peace“ (1993). Auf der Basis einer Vielzahl deutschsprachiger und angloamerikanischer Beiträge erfolgt eine systematische Grundlegung, die in einige konkrete Anwendungsfelder (bspw. Menschenrechte, Zivilgesellschaft) überführt und mit inhaltlich präzisierten „Tugenden der Friedfertigkeit“ ergänzt wird.

Das Buch hat den Preis als "Emerging Theologian" der Europäischen Gesellschaft für Theologie gewonnen.

Über den Autor

Alexander Merkl ist Juniorprofessor für Theologische Ethik an der Universität Hildesheim.
programmierung und realisation © 2021 ms-software.de